Vita
Supervision - Fortbildung - Coaching
Ausbildungen
Chemikerin und Pädagogin,
Promotion an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster 1987

weitere Qualifikationen

■ Klientenzentrierte Gesprächsführung (GWG)
■ Diplomierte und graduierte Gruppenleiterin in Themenzentrierter Interaktion (TZI)
■ Mehrjährige Ausbildung und Lehrtätigkeit am Ruth Cohn Institute for TCI international
■ Supervisorin und Lehrsupervisorin (DGSv), Fortbildungsinstitut für Supervision (FIS) Gerhard Leuschner
■ NeuroLinguistic Programming (SNLP-Richard Bandler & Associates)
■ Weiterbildung „Organisationsberatung“ (FIS) Gerhard Leuschner
■ Psychotraumatologie (IAS Maienfeld/Schweiz)
■ Charakterclownin und Cliniclownin nach Patch Adams
(Institut für Clownbildung und soziales Engagement) Denis May
■ Diverse Weiterbildungen in Transaktionsanalyse, Psychodrama,
Salutogenese, Rollenspiel bei autorisierten Ausbilderinnen
Berufliche Stationen
■ Lehrerin an Gymnasien 1973 bis 1979
■ Assistentin an der WWU Münster 1978-1982
■ Projektleiterin, später Fachreferentin beim SkF, Dortmund 1975-1983
■ Fachreferentin und Projektleiterin beim Institut für Soziale Arbeit (ISA) Münster 1983-1985
■ Selbstständig seit 1986
als Erwachsenenbildnerin, Supervisorin, Beraterin, Trainerin, Lehrbeauftragte und Dozentin
an verschiedenen (Fach)-Hochschulen Chemnitz, Hagen, Irkutsk/Sibirien, Köln, Münster, Siegen
Ehrenamtliche Stationen
■ Telefonseelsorge Münster 1973 - 1987
■ Initiative Frauenforschung an der WWU Münster 1984 - 1987
■ Diskursgruppe zu einem Modellprojekt des BMJFFG 1987 - 1988
■ Vorstands- und Kommissionsarbeit in WILL International und WILL Rheinland/Westfalen e.V. seit1985
■ Medica mondiale e.V. und Medica Zenica/Bosnien-Herzegowina 1993 - 1997
■ Freunde und Förderer der Waldbreitbacher Franziskanerinnen 2001 – 2009
Mitgliedschaft
■ Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv)
■ Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG)
■ Ruth Cohn Institute for TCI international (rci international)